Fertigstellung Bolg Kohlbecker

Post Detail Page

Im Gleichschritt mit der Entwicklung:
VERÄNDERUNGEN IM INDUSTRIEBAU

Die Geschichte von Kohlbecker Gesamtplan ist eng mit den Entwicklungen im Industriebau verbunden. Über acht Jahrzehnte prägen Projekte in der Automobilbranche und die ständig wachsenden Anforderungen an Lieferanten die Entwicklung des Unternehmens bis heute. Im Gleich- schritt mit der Entwicklungsgeschichte der Industrie wandelte sich das Büro Kohlbecker durch die digitale Projekt- bearbeitung und die Fokussierung auf nationale und internationale Groß- projekte vom klassischen Architekten hin zum Generalplaner.

„Den Blick fürs Ganze und den Fokus aufs Detail.“ Getreu diesem Motto folgend, prägte Kohlbecker den Industriebau der Automobilindustrie der vergangenen Jahrzehnte und konnte mit wegweisenden Projekten seinen Teil zur Weiterentwicklung beitragen.

Die Standortfrage steht für international agierende Unternehmen immer stärker im Fokus. Zunehmender Wettbewerbsdruck und eine globale Ausrichtung verstärken die Anforderungen an die strategische Betrachtung in Bezug auf Unternehmensstandorte, deren Auswahl und die Entwicklungsmöglichkeiten im Rahmen von Masterplanungen.

Ergänzend hierzu werden immer stärker Generalentwicklungen in bestehenden Werksstrukturen überdacht, um langfristig Standorte und Arbeitsplätze zu sichern.

Im Rahmen einer Masterplanung bzw. Generalentwicklungsplanung werden die Grundsteine für eine zu- künftige Entwicklung einer Liegen- schaft festgelegt. Diese Entscheidungen beeinflussen zu einem frühen Zeit- punkt die ganzheitliche Entwicklung von Standorten und können langfristig direkt auf die Unternehmensentwicklung Einfluss nehmen.

Kohlbecker Gesamtplan berät Kunden ganzheitlich und ist im Rahmen dieser frühen Projektphasen entscheidend als strategisches Bindeglied und Sparringspartner eingebunden.

Betrachtet man die Entwicklungen von Investitionsprojekten im Industrie- bau über die vergangenen 50 Jahre, so kann man deutliche Veränderungen in Prozessabläufen innerhalb der unter- schiedlichen Projektphasen erkennen.

In der heutigen Entwicklung stehen die Generalplaner oder sogar General- übernehmer zunehmend im Fokus der Auftraggeber aus der Industrie. Übergreifende Leistungen aus einer Hand werden zunehmend bei großen Generalplanungsbüros angefragt. Diese Entwicklung kann man in den vergangenen zehn Jahren immer klarer verfolgen. Der Wandel beinflusst auch direkt die Arbeit von Kohlbecker Gesamtplan. Die Folgen sind Veränderungen in den Strukturen und Arbeitsprozessen.

Gerade die Digitalisierung dieser Prozesse und der Arbeitswerkzeuge beschleunigt die Projektabwicklung und verändert zusätzlich die Arbeits- welt in Planungsbüros. Dank BIM (Building Information Modeling) – heute State-of Art – werden hochtechnisierte Prozesse mit teamorientierten Arbeitsabläufen bei größtmöglicher Wirtschaftlichkeit synchronisiert. Die gemeinsame BIM-Datenbasis sorgt für eine kontinuierliche Verfügbarkeit für alle Beteiligten und damit für einen effizienten Planungsprozess hinsichtlich Qualität, Kosten und Terminen. BIM erfasst zudem den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes.

Ebenso steht für Kohlbecker Gesamtplan die Vereinbarkeit von Mensch, Umwelt und Technik, Ökologie und Ökonomie als ganzheitlicher Ansatz im Vordergrund. Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen wollen ihre Lebensqualität nicht am Fabriktor abgeben. Sie wollen sich am Arbeitsplatz wohlfühlen und ohne Einschränkung für ihre Gesundheit in entsprechender Umgebung arbeiten.